1 Damen 402Klassenerhalt in der 2. Bezirksliga
Guter dritter Platz für Rheinbacher Tennissportlerinnen

Rheinbach. Mit drei Siegen in einer Gruppe von sechs Mannschaften in der 2. Bezirksliga (4er) des Tennisverbandes Mittelrhein (TVM) konnten sich die Damen 40 des Tk am Stadtwald nach einer zweijährigen Medenspielpause einen achtbaren dritten Tabellenplatz und damit den Verbleib in der Liga sichern.


Im ersten Wettkampf gegen den TV Geislar, den späteren Tabellenzweiten, konnte alleine die Mannschaftsführerin Martina Maeker ihr Einzel gewinnen, so dass am Ende des Tages ein 1:5 hingenommen werden musste.

Im zweiten Spiel gegen den TC Eichenbusch-Veytal nahmen die Damen des Tk am Stadtwald Fahrt auf und erkämpften sich mit den Siegen von Martina Maeker, Antje Moecke und Gabriele Lange drei wichtige Punkte, die dann mit den beiden gewonnenen Doppel von Martina Maeker/Gabriele Lange und Antje Moecke /Anke Stolzenfels zu einem wichtigen 5:1 ergänzt wurden.

Gegen den TC Erftstadt-Gymnich war es zunächst ausgewogen: Gabriele Lange und Iris Rudnik gewannen ihre Einzel souverän mit 6:2 und 6:0 sowie 6:2 und 6:2. Nun mussten für einen Sieg beide Doppel gewonnen werden. Das gelang den beiden Rheinbacher Damenteams Martina Maeker/Antje Moecke und Gabriele Lange/Iris Rudnik im hart umkämpften Matchtiebreak 12:10 bzw. mit einem deutlichen 6:1 und 6:0. Mit 4:2 Punkten war zunächst einmal eine gute Ausgangsbasis für den Klassenerhalt geschaffen.

Doch nun ging es gegen den Favoriten, den TC GW am Kreuzberg. Ersatzgeschwächt angetreten konnte nur Martina Maeker ihr Einzel mit 7:6 und 6:2 gewinnen, während die anderen Matches abgegeben werden mussten. Nun kam es nach diesem Ergebnis auf den fünften und letzten Wettkampf an, um den Verbleib in der Liga abzusichern.

Das gelang grandios: Im Spiel gegen die 2. Mannschaft des TC Kottenforst konnten Martina Maeker, Antje Moecke, Gabriele Lange und Iris Rudnik alle vier Einzel und die beiden Doppel gewinnen und damit den Klassenerhalt mit insgesamt 6:4 Punkten und 16:14 Matchpunkten in der Tabelle erzwingen.

Die Mannschaftsführerin Martina Maeker freut sich über das Ergebnis: „Meine Mitspielerinnen und ich haben allesamt mehr Spiele gewonnen als verloren und damit gezeigt, dass wir mit unserer geschlossenen Mannschaftsleistung in der Bezirksliga gut mithalten können. Daran werden wir in der nächsten Saison mit viel Freude am Tennissport und an unserer Gemeinschaft anknüpfen.“

 

 

Die Tk-Damen haben sich nach zweijähriger Medenspielpause in der Bezirksliga behauptet

 

anzeige rheinbacher

monte mare Banner