ghadiri argang wissen schmeckt 2018Wissenschaftskommunikation am Herd

Argang Ghadiri, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS), hat sich parallel zu seiner Promotion und bei didaktischen Überlegungen Gedanken über die Vermittlung von Wissenschaftsthemen gemacht.

Als Hobbykoch ist der Wirtschaftswissenschaftler auf die Analogie der beiden scheinbar unvereinbaren Themen gekommen: "Bestehende Methoden, vorhandene Instrumente neu zu kombinieren, um bei Studien durch einen anderen Blick zu neuen Erkenntnissen zu kommen - das entspricht doch der Kreativität und der Kombinationsfreudigkeit, die man beim Kochen entwickelt." Daraus machte Ghadiri "Wissen schmeckt", eine Kochsendung zur Wissenschaftskommunikation.

"Wissen schmeckt, soll den Zuschauern Wissenschaft schmackhaft machen", erklärt Ghadiri. Er lädt Wissenschaftler in sein zum Kochstudio umfunktioniertes Wohnzimmer ein und plaudert mit ihnen beim Kochen über ihr aktuelles Forschungsthema. Dabei liefern der Gastgeber und nicht selten auch die Gäste Tipps zur Zubereitung oder zur Verarbeitung bestimmter Lebensmittel. Nicht selten ist das, was beim Kochen passiert, selbst Gegenstand von Forschung.

Mit dem Konzept und der Sendung, die 2016 an den Start ging, hat Argang Ghadiri überzeugt: Gerade ist im Springer-Verlag das Buch "Wissen schmeckt. Die Magie der Wissenschaft beim Kochen erklärt" erschienen mit den Rezepten und Beiträgen der teilnehmenden Wissenschaftler bei der zweiten Staffel.

Auch die Initiative "Wissenschaft im Dialog" ist auf die Idee aufmerksam geworden: Für das Satellitenprogramm des 11. Forums Wissenschaftskommunikation vom 7. bis 9. November an der Universität Bonn hat die Initiative einen zweistündigen Workshop zur Wissenschaftskommunikation mit Argang Ghadiri - in Zusammenarbeit mit der H-BRS - ausgewählt. Die Anmeldung ist geöffnet: https://www.wissenschaft-im-dialog.de/forum-wissenschaftskommunikation/

Weiterführender Link:
https://wissenschmeckt.de/

 

anzeige rheinbacher